Mediation

Konflikte beherrschen durch Konfliktmanagement
Ein Konflikt ist ein Zustand, bei dem unterschiedliche Meinungen über die Richtigkeit von Sachverhalten, Werten, Zielen oder Regeln aufeinander stoßen, bei dem Motive, Wünsche oder Interessen sich scheinbar entgegenstehen.

medi-572Wo Menschen zusammenleben, zusammen arbeiten, entstehen Spannungen. Doch werden Spannungen gern "übersehen" und entwickeln sich dann zu Konflikten bis hin zu handfestem Streit. Obwohl wir wissen, dass ein gelöster Konflikt befreit und neue Energien freisetzt, vermeiden wir doch gerne die Auseinandersetzung. Oft verdrängen wir die Zeichen in dieser Entwicklung solange, bis es zu lähmenden oder hochexplosiven Zuständen kommt. Die eigentliche Verantwortung für unseren Konflikt übernehmen wir nicht mehr selbst, sondern geben sie aus der Hand. Wir überlassen die Entscheidung eher Dritten, Rechtsanwälten oder Richtern, und glauben, uns um die gemeinsame Diskussion von Werten und Zielen, von Motiven und Interessen "drücken" zu können. Die wirklichen Bedürfnisse bleiben untereinander unausgesprochen.

Wie aber kann man erreichen, dass der Knoten nicht von fremder Hand durchschlagen wird, sondern dass die Beteiligten selbst ihn so entflechten, dass sie wieder spannungsfrei miteinander leben und arbeiten können?
Hier ist die Mediation als Konfliktlösungsmethode ein helfendes Verfahren.

Was ist das Grundkonzept der Mediation?
Dem Erarbeiten von Lösungen im Konfliktfall liegt das Harvard-Konzept zugrunde.
Die Antwort auf die Frage, ob man lieber weich oder lieber hart um Positionen feilschen sollte, lautet: weder das eine noch das andere.
Das "Spiel" muss anders gehen. Im bekannten 'Harvard Negotiation Project' – oder kurz: das "Harvard-Konzept" - wurde eine Alternative zum Feilschen um Positionen entwickelt, eine Verhandlungsmethode, die mit effizienten und gütlichen Verfahrensweisen ausdrücklich auf vernünftige Ergebnisse abzielt. Wir nennen dies sachbezogenes Verhandeln oder Verhandeln nach Sachlage. Es beruht im Wesentlichen auf vier Grundaspekten.
Diese vier Punkte bestimmen eine offene und ehrliche Verhandlungsmethode.
Jeder dieser vier Aspekte bezieht sich auf ein Grundelement des Verhandelns:

  • Menschen: Menschen und Probleme getrennt voneinander behandeln!
  • Interessen: Nicht Positionen, sondern Interessen in den Mittelpunkt stellen!
  • Möglichkeiten: Vor der Entscheidung verschiedene Wahlmöglichkeiten entwickeln!
  • Kriterien: Das Ergebnis auf objektiven Entscheidungsprinzipien aufbauen!

Mehr Infos über Mediation?

Wir informieren Sie gerne daüber, wie wir Ihnen bei Konflikten helfen können.

Sprechen Sie uns an!